Informationen nach der Dienstleistungs-Informationspflichten-
Verordnung (DL-InfoV)

Pietsch Blenkers & Partner Rechtsanwalt & Steuerberater ist eine Partnerschaft nach Maßgabe des Partnerschaftsgesetzes, eingetragen im Partnerschaftsregister des Amtsgerichts Essen unter der Nummer PR 995.

Der Rechtsanwalt Diplom-Finanzwirt Volker Pietsch ist nach dem Recht der Bundesrepublik Deutschland zugelassen und Mitglied der Rechtsanwaltskammer Düsseldorf, Freiligrathstraße 25, 40479 Düsseldorf (info@rechtsanwaltskammer-duesseldorf.de, www.rechtsanwaltskammer-duesseldorf.de).

Der Steuerberater Diplom-Finanzwirt Michael Blenkers und die Steuerberaterin Karin Pietsch sind nach dem Recht der Bundesrepublik Deutschland zugelassen und Mitglieder der Steuerberaterkammer Düsseldorf, Grafenberger Allee 98, 40237 Düsseldorf (mail@stbk-duesseldorf.de).

Die Umsatzsteuer-Identifikationsnummer (§ 27a UStG) der Partnerschaft lautet DE226622538.

Es werden allgemeine Auftragsbedingungen verwendet, die bei Vertragsschluss ausgehändigt werden und jederzeit eingesehen werden können. Auf diese Verträge ist das Recht der Bundesrepublik Deutschland anwendbar.

Gerichtsstand ist Düsseldorf.

Bei Streitigkeiten zwischen Rechtsanwälten und ihren Auftraggebern besteht auf Antrag die Möglichkeit der außergerichtlichen Streitschlichtung bei der regionalen Rechtsanwaltskammer Düsseldorf (gemäß § 73 Abs. 2 Nr. 3 in Verbindung mit § 73 Abs. 5 BRAO) oder bei der Schlichtungsstelle der Rechtsanwaltschaft (§ 191f BRAO) bei der Bundesrechtsanwaltskammer (www.brak.de,
Schlichtungsstelle@brak.de).

 

Berufshaftpflichtversicherung

HDI Versicherung AG
HDI Platz 1, 30659 Hannover
(www.hdi.de)

Aus der Tätigkeit als Rechtsanwalt umfasst der räumliche Geltungsbereich der Haftpflichtversicherung:
1. Deutschland
2. Europäisches Ausland
Versichert sind Haftpflichtansprüche aus Tätigkeiten
a) im Zusammenhang mit der Beratung und Beschäftigung mit europäischem Recht;
b) des Rechtsanwalts vor europäischen Gerichten.
3. Weltweit in Höhe der gesetzlich vorgeschriebenen Mindestversicherungssummen für Haftpflichtansprüche aus der Inanspruchnahme des Versicherungsnehmers vor außereuropäischen Gerichten.
4. Der Versicherungsschutz bezieht sich nicht auf Haftpflichtansprüche aus Tätigkeiten über im Ausland eingerichtete oder unterhaltene Kanzleien oder Büros.

 

 

Aus der Tätigkeit als Steuerberater umfasst der räumliche Geltungsbereich der Haftpflichtversicherung:
1. Deutschland
2. Europäisches Ausland, Türkei und die Staaten auf dem Gebiet der ehemaligen Sowjetunion einschließlich Litauen, Lettland und Estland:
Versichert sind Haftpflichtansprüche,
a) die vor Gerichten dieser Länder geltend gemacht werden
sowie
b) aus der Verletzung oder Nichtbeachtung des Rechts dieser Länder.
3. Weltweit in Höhe der gesetzlich vorgeschriebenen Mindestversicherungssumme für Haftpflichtansprüche aus der Verletzung oder Nichtbeachtung ausländischen Rechts, soweit sie bei der das Abgabenrecht dieser Staaten betreffenden geschäftsmäßigen Hilfeleistung in Steuersachen entstanden sind und dem Auftrag deutsches Recht zugrunde liegt.
4. Der Versicherungsschutz bezieht sich nicht auf Haftpflichtansprüche, welche aus Tätigkeiten geltend gemacht werden, die über Niederlassungen, Zweigniederlassungen oder weitere Beratungsstellen im Ausland ausgeübt werden.

Umfang des Versicherungsschutzes:
Es stehen
– je Versicherungsfall max. 5 Mio. EUR,
– höchstens jedoch für jedes Versicherungsjahr 10,5 Mio. EUR,
– die Deckungssumme je Partner,
– die ersten 250 TEUR Deckungssumme vierfach für alle Versicherungsfälle eines Versicherungsjahres
zur Verfügung.

Es gelten die folgenden berufsrechtlichen Regelungen:

  • a) Bundesrechtsanwaltsordnung (BRAO)
  • b) Berufsordnung (BORA)
  • c) Fachanwaltsordnung (FAO)
  • d) Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG)
  • e) Berufsregeln der Rechtsanwälte der Europäischen Union     (CCBE)
  • f) Steuerberatungsgesetz (StBerG)
  • g) Durchführungsverordnung zum StBerG (DVStB)
  • h) Berufsordnung für Rechtsanwälte (BORA)
  • i) Steuerberatergebührenverordnung (StBGebV)
  • j) Die Fachberaterordnung (FBO)

Die berufsrechtlichen Regelungen der Rechtsanwälte (a bis e) können über die Homepage der Bundesrechtsanwaltskammer (www.brak.de) in der Rubrik „Berufsrecht“ auf Deutsch und Englisch eingesehen und abgerufen werden.

Die berufsrechtlichen Regelungen der Steuerberater (f bis j) können über die Homepage der Bundessteuerberaterkammer (www.bstbk.de) in der Rubrik „Der Steuerberater“ auf Deutsch eingesehen und abgerufen werden.

Die Wahrnehmung widerstreitender Interessen ist Rechtsanwälten aufgrund berufsrechtlicher Regelungen untersagt (§ 43a Abs. 4 BRAO). Vor Annahme eines Mandats wird deshalb immer geprüft, ob ein Interessenkonflikt vorliegt.